sozial leben und handeln / Politik

Auf welchen gemeinsamen Wertvorstellungen beruht die westliche Staatenwelt?

Freiheit (Menschenrechte), Gleichheit (Rechtsstaat) und Brüderlichkeit (Sozialstaat) sind nicht erst Forderungen der Französischen Revolution gewesen, sondern bereits in der christlich-jüdischen Tradition angelegt. Dass all diese Werte sich erst ab dem Aufklärungszeitalter mühsam in Europa und Nordamerika durchzusetzen begannen und bis heute in anderen Kulturkreisen keine Selbst-verständlichkeit darstellen, wird der Vortrag thematisieren.



Datum: 13.10.2021, 19:30 Uhr

Dr. Klaus Hammer

Ort: Herrenberg, Spitalkirche

Kosten: 8 €, Mitglieder des Kulturkreises e.V. 6 €

Anmeldung erforderlich bis Di 8.10.2021 bei Frau Reinhardt, Tel. 07032 508855 E-Mail: erkenheid.r@t-online.de