Aktuelles

Buchtipp des Monats


Holger Meischner zeigt sich tief beeindruckt vom neuen Roman der aus dem Banat stammenden, nun in Freiburg lebenden Schriftstellerin Iris Wolff. 'Die Unschärfe der Welt' erzählt poetisch und präzise zugleich von den gesellschaftlichen Veränderungen Rumäniens - Kaiserreich, Diktatur, Flucht, Zusammenbruch des politischen Ostens - und lässt dabei immer auch die ethnische Vielfalt und die damit verbundene Vielsprachigkeit zur Sprache kommen.

Buchtipp des Monats